Lilo Roost Vischer, PhD

Lilo Roost-Vischer is lecturer in Applied Social Anthropology with a focus on issues of migration and integration at the Seminar for Cultural Studies and European Ethnology of the University of Basel. She is the coordinator for religious questions at the Department Gleichstellung und Integration of the Canton of Basel-Stadt. Furthermore she heads the Round Table of Religions Basel and teaches in the framework of adult education courses.She is currently coordinating the study course University Professional Managing Religious Diversity.

She has conducted extensive research in West Africa on the relation between motherhood and female labour, birth, social relationships and ritual behaviour. She is founding member and contact person of the „Association Song Taaba Burkina-Suisse (Bâle)“ in Ouagadougou.

Lilo Roost Vischer studied Social Anthropology, Comparative Religious Studies and German Literature at the University of Basel and the Freie Universität Berlin. She graduated in Basel in 1983 with a Lizentiatsarbeit on "Shango und Spiritual Baptists. Formen und Herkunft afroamerikanischer religiöser Synkretismen auf Trinidad" and was awarded her PhD in 1996 for her thesis „Mütter zwischen Herd und Markt. Das Verhältnis von Mutterschaft, sozialer Elternschaft und Frauenarbeit bei den Moose (Mossi) in Ouagadougou/Burkina Faso“.

Fields of specialisation in research and/or teaching

Applied Social Anthropology, social and religious heterogeneity, inter- and transcultural studies, migration, Islam in Switzerland, West Africa

Publications and various contributions

„Religiosität und Geschlechterrollen. Tradition oder Neo-Traditionalisierungen?“. terra cognita, Schweizer Zeitschrift zu Integration und Migration, 13/2008, 82-85, .

„Blick zurück nach vorn. Anmerkungen zum Roman ‚Blauer Hibiskus’ von Chimamanda Ngozi Adichie“. In: Grenzen erkunden zwischen Kulturen, Kirchen, Religionen. Festschrift für Christine Lienemann. Hg. Katrin Kusmierz et al. Frankfurt: Otto Lembeck, 44-57, 2007.

Roost Vischer Lilo und Kessler Thomas: „Islam als Herausforderung für die Integrationsarbeit“. In: Auf die Differenz kommt es an: interreligiöser Dialog mit Muslimen. Hg. Uwe Gerber. Leipzig: EVA, 2006.

„Wahlgeschwister in Ouagadougou“. In: Fremde Freunde. Gewährsleute der Ethnologie. Hg. Charlotte Beck et al. Wuppertal: Peter Hammer, 202-213, 2005.

Messmer-Hirt Esther, Roost Vischer Lilo (Hg.) Rhythmus und Heilung. Transzendierende Kräfte in Wort, Musik und Bewegung. Münster: LIT2005.

Schneider Jürg, Roost Vischer Lilo, Péclard Didier (Hg.) Werkschau Afrikastudien 4. Le forum suisse des africanistes 4. Münster: LIT, 2004.

„Afrikastudien in Basel, Jetzt !“. In: Basler Stadtbuch 2002. Basel: Christoph Merian Verlag, 25-28, 2003.

„Afrikastudien an der Universität Basel“. Bulletin der SAGW, 1/2003, 34, 2003.

„Stillen und soziale Elternschaft: Ein Beispiel aus Westafrika“. In: Stillen. Frühkindliche Ernährung und reproduktive Gesundheit. Hg. V. Scherbaum et al. Köln: Deutscher Ärzteverlag, 385-389, 2003.

„Entre routine et singularité. Le pasteur réformé face à la mort urbaine“. Ethnologie française XXXII/2002, 233-242, 2002.

„Song Taaba ­– Verpflichtung zu Gegenseitigkeit“. medicus mundi schweiz, 81/2001: 4-6, 2001.

Droz Yvan, Mayor Anne, Roost Vischer Lilo, Thévoz Corinne (Hg.) Partenariats Nord-Sud/Forschungspartnerschaften. Hamburg: LIT Verlag/Schweizerische Afrika-Gesellschaft, 2001.

„Routine oder Einzelfall? Bestatter, reformierte Pfarrer und der urbane Tod“. Zeitschrift/Reformatio 1/2000, 38-43, 2000.

„Kumasi – Gansurugu – Ouagadougou. Eine westafrikanische Migrationsgeschichte. Regio Basiliensis 41/2000, 183-188, 2000.

Alltägliche Tote. Ethnologische Untersuchungen in einem Bestattungsinstitut und einem Krematorium der Schweiz. Münster: Lit. Reihe Medizinkulturen im Vergleich, 1999.

Roost Vischer Lilo/Mayor Anne/Henrichsen Dag (Hg.) Brücken und Grenzen/Passages et frontières. Le forum suisse des africanistes 2. Hamburg: LIT Verlag/Schweizerische Afrika-Gesellschaft, 1999.

Der Umgang mit der Leiche: Hygiene als Ersatzritual. In: Last minute. Ein Buch zu Sterben und Tod. Hg. Stapferhaus Lenzburg. Baden: Verlag hier + jetzt: 80-83, 1999.

„Ouagadougou – Basel: Netzwerke“. uni nova 85:49-52, 1999.

Soziale Elternschaft und Frauenarbeit: Kleinhändlerinnen in Ouagadougou. In: Heike Schmidt/Albert Wirz (Hg.): Afrika und das Andere. Alterität und Innovation. Hamburg:Lit, 1998.

„Kinder gehören allen. Mutterschaft und soziale Elternschaft in Ouagadougou/Burkina Faso. Sociologus 2/98, 151-161, 1998.

Mütter zwischen Herd und Markt. Das Verhältnis von Mutterschaft, sozialer Elternschaft und Frauenarbeit bei den Moose (Mossi) in Ouagadougou/Burkina Faso. Basel: Museum der Kulturen/Wepf. Basler Beiträge zur Ethnologie Bd. 38, 1997.

Mütter und Vaterschwestern. Matrifokale Aspekte der patrilinearen Gesellschaft der Moose in Burkina Faso. In: Sottas B./Hammer Th./Roost Vischer L./Mayor A. Werkschau Afrikastudien. S. 177-184. Münster: Lit, 1997.

Abschied von den Toten und Beseitigung der Leiche. Das Lebensende im Kontext des Verlusts. In: Streckeisen Ursula: Der ganz gewöhnliche Tod. Professionelle Strategien rund um das Lebensende: 135-212. Schlussbericht an den Schweiz. Nationalfonds. Bern: Institut für Soziologie, 1995.

Sottas Beat/Lilo Roost Vischer (Hg.): Überleben im afrikanischen Alltag. Improvisationstechniken im ländlichen und städtischen Kontext/L’Afrique part tous les matins. Stratégies pour dépasser le bricolage quotidien. Bern: Peter Lang/SAG-SSEA, 1994.

Streckeisen Ursula/Roost Vischer Lilo/Salis Gross Corina: Die berufliche Konstruktion des Lebensendes. Thanatopraktische Handlungsweisen in explorativer Sicht. Schlussbericht an den Schweizerischen Nationalfonds. Bern: Institut für Soziologie, 1992.

Palmwein in Affiniam. Ländlichintegrierter Tourismus in der senegalesischen Casamance. Zürich: rotpunktverlag, 1988.

Shango und Spiritual Baptists. Formen und Herkunft afroamerikanischer religiöser Synkretismen auf Trinidad und Tobago. Unpubl. Lizentiatsarbeit Universität Basel, 1983.

Various smaller articles in newspapers and magazines

Contact

Kantons- und Stadtenwicklung
"Integration Basel"
Fachstelle Diversität und Integration
Dr. Lilo Roost Vischer
Koordinatorin für Religionsfragen
Marktplatz 30a
CH-4051 Basel

Tel.: +41 (0)61 267 47 42
Mob.: +41 (0)79 212 43 68
Fax.: +41 (0)61 267 78 39
lilo.roost-at-bs.ch
www.welcome-to-basel.ch