Afrikastudien an der Universität Basel

Die Universität Basel und ihr Zentrum für Afrikastudien bieten zahlreiche Möglichkeiten, sich im Verlauf des Studiums mit Afrika zu beschäftigen.

Seit 2002 bietet das Zentrum für Afrikastudien Basel den MA-Studiengang African Studies an. Das Programm vereinigt die spezifischen Kompetenzen im Bereich Afrikastudien an der Universität Basel in einer interdisziplinären Ausbildung, welche die Geistes- und Naturwissenschaften kombiniert.

In verschiedenen Disziplinen, speziell in den interdisziplinären African Studies, kann zu afrikabezogenen Themen promoviert werden und es gibt eine lebendige Gemeinschaft an Doktoranden. Für eine Liste der Disziplinen, welche an der Universität Basel ein Promotionsprogramm anbieten, besuchen Sie bitte die entsprechende Webseite.

Ab Mai 2013 bietet das Zentrum für Afrikastudien Basel den universitären Weiterbildungsstudiengang CAS in African Affairs and Intercultural Competence an.
Dieser richtet sich an Berufstätige, welche sich mit Afrika auseinandersetzen, und kombiniert akademisches und praktisches Wissen über Afrika.

Die Universität Basel bietet zahlreiche weitere Möglichkeiten, sich im Verlauf des Studiums mit Afrika zu beschäftigen. Das Ethnologische Seminar setzt beispielsweise einen starken regionalen Fokus auf Afrika und bietet  viele Kurse an, die sich mit dem afrikanischen Kontinent befassen. Auch können sich Studierende der Geschichte auf die Geschichte Afrikas spezialisieren.

Weitere Informationen zu Studienmöglichkeiten und Zulassungsbedigungen finden Sie unter Studienberatung.

Kontakt

Universität Basel
Zentrum für Afrikastudien
Rheinsprung 21
CH-4051 Basel
Tel.: +41 (0)61 207 34 82
zasb-at-unibas.ch

Weiterbildung

CAS in African Affairs and Intercultural Competence

Der Zertifikatskurs 2017/18 beginnt am 11. Mai 2017