13 Jun 2018 - 17 Jun 2018

Aarau

Öffentliche Veranstaltung

Missionswoche 2018 - Migration, Flucht und Verfolgung

mission21, Migration, Flucht, Verfolgung

Was sind die Ursachen und Folgen von Migration und Flucht? Welche Erfahrungen machen Menschen und Gemeinschaften mit Migration, Flucht und Verfolgung? Unter dem provokanten Motto „Herzlich (un-)willkommen“ diskutieren Mission 21 und die Landeskirche des Kantons Aargau über diese Themen. Eingeladen sind Fachleute und internationale Gäste wie der ehemalige Schweizer Sonderbotschafter Eduard Gnesa, die südafrikanische Anti-Apartheid-Aktivistin Fatima Swartz oder der Zukunftsforscher Andreas M. Walker. Als Vertreterin der DEZA wird Rahel Bösch, Leiterin Institutionelle Partnerschaften, ein Kurzreferat halten.

Anlass für diese Veranstaltungen bietet die Missionssynode von Mission 21. Die jährliche Versammlung dieses obersten Gremiums von Mission 21 tagt auf Einladung und dank der Gastfreundschaft der Aargauer Landeskirche in Aarau. Landeskirche und Mission 21 haben „Migration, Flucht und Verfolgung“ als aktuelles, drängendes Thema ausgewählt.

Mission 21 ist das Missionswerk der evangelisch-reformierten Kirchen der Schweiz. Wir setzen seit 1815 Zeichen der Hoffnung auf der Grundlage des christlichen Glaubens und der Menschenrechte. Wir sind weltweit tätig für die Friedensförderung, für bessere Bildung und Gesundheit und gegen Armut, besonders für Frauen und Mädchen. In 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika engagieren wir uns in über 100 Projekten in der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren über 70 Partnerkirchen und Partnerorganisationen weltweit und pflegen professionellen Austausch und Kooperation auf Augenhöhe. In der Schweiz leistet Mission 21 Bildungsarbeit und trägt zur interreligiösen Verständigung bei.
Mission 21 wird unterstützt vom Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund SEK sowie von der eidgenössischen Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA. Mission 21 ist als gemeinnützig anerkannt sowie durch ZEWO und EduQua zertifiziert.


Veranstaltungen übernehmen als iCal