Veranstaltungen

16Jan 2020
21:15

Kaserne Basel | Klybeckstr. 1b, 4057 Basel

Öffentliche Veranstaltung

Tanz: Boyzie Cekwana & Danya Hammoud (ZA/LB) "Bootlegged"

EU-Premiere

Vor anderthalb Jahren zeigten Boyzie Cekwana und Danya Hammoud während Kaserne Globâle ein Try Out ihrer ersten künstlerischen Zusammenarbeit mit dem gleichen Titel, Bootlegged. Nun kommen sie zurück und präsentieren das fertige Stück als europäische Premiere in der Kaserne.

Im amerikanischen mittleren Westen der 1880er Jahre versteckten weisse Männer während der Prohibition Flaschen mit illegalem Alkohol in ihren Stiefeln, wenn sie mit Ureinwohnern Amerikas Handel trieben. Dies war eine Strategie, um widerspenstige Eingeborene durch Rausch gefügig zu machen. ‹Bootlegging› war geboren. ‹Bootlegging› ist ein anderes Wort für ‹Schmuggel›. Die Choreografin und Performerin Danya Hammoud und der Choreograf und Tänzer Boyzie Cekwana haben sich vor 15 Jahren kennengelernt. In Bootlegged führen sie all die Jahre der geschmuggelten Ideen, Überlebensstrategien und verborgenen Erfahrungen zu einer öffentlich manifesten Begegnung zusammen. Wo befinden wir uns in dieser Zeit extremer Unsicherheit? Wie können wir uns vorstellen, eine kollektive Geschichte zu erschaffen und zu schreiben, in einer Zeit, in der sich alles Gemeinsame und Geteilte unter dem Gewicht einer bigotten Auseinandersetzung verbiegt? Danya Hammoud und Boyzie Cekwana kommen dafür zusammen, beugen ihre Taillen bis zur Oberkante ihrer Stiefel, greifen ihre eingeschleusten Waren, ihre geschmuggelten Geschichten heraus: So können sie gemeinsam stehen, eine neben dem anderen, einer über der anderen. Sich drehend, beugend und umeinandergewickelt. Zusammen.

Biografien

Danya Hammoud ist Choreografin und Performerin und lebt in Beirut und Frankreich. Sie studierte in Frankreich Theater und Tanz am CNDC Angers und an der Université Paris. 2016 erhielt sie in Libanon den Boghossian Foundation Prize for Choreography für ihr Schaffen. In ihren bisherigen Arbeiten Meen el Battal?, S’approcher, MahalliQuatorze tours und Untitled überzeugte sie das Publikum mit ihrer eindringlichen Präsenz, entschiedenem Minimalismus und hoher Strahlkraft. Ihre Choreografien sind extrem fein und persönlich und erzielen gleichzeitig eine prägnante gesellschaftliche Relevanz. Ihre künstlerische, politische und soziale Arbeit manifestierte sich ebenso in der Beiruter Organisation Zoukak, in der sie 2007–2014 als Mitbegründerin arbeitete.

Boyzie Cekwana ist Choreograf und Performer und gilt als einer der wichtigsten und international erfolgreichsten Stimmen der darstellenden Künste im südlichen Afrika. Er ist in Soweto aufgewachsen lebt und arbeitet derzeit in Johannesburg. In seiner Arbeit verbindet sich zeitgenössischer Tanz mit Texten, Melodien, Bildern und Bewegungen, die aus den Aktivisten- und Protestbewegungen der Townships stammen. So entsteht eine Ästhetik, die sich in Form und Inhalt gleichermassen in künstlerische Identität, Macht und einen kraftvollen Antikolonialismus stellt.

Tickets CHF 25.–
Reduktionen 20.– enjoy!-Kulturpass / CHF 20.– (AHV, IV) / CHF 15.– (Legi, STUcard, colourkey, Kulturlegi)
Kombi-TicketDorine Mokha + Danya Hammoud & Boyzie Cekwana (nur Reservation) CHF 35.– / CHF 30.– / CHF 25.–
Vorverkauf starticket.ch oder telefonische Reservation unter 0041 61 666 60 00
Website www.cra-p.org
Dauer 45 Minuten
Sprache
Englisch mit deutscher und französischer Übersetzung / keine Sprachkenntnisse erforderlich


Veranstaltung übernehmen als iCal