Event

23.05.2017 | 10:00

Mediengespräch mit Peter Gai

Seit 2013 versinkt der Südsudan im Bürgerkrieg. Millionen Menschen leiden darunter, eine Hungersnot bedroht die Bevölkerung. Mit dem «Action Plan for Peace» versuchen nun die Kirchen des Südsudans, dem kriegsgeplagten Land Frieden zu bringen. Zu Gast in der Schweiz ist einer der wichtigsten Initianten dieses Friedensplans: der Präsident des Südsudanesischen Kirchenbunds, Peter Gai. Mission 21 lädt ein zum Mediengespräch mit ihm.    

Federführend bei diesem Aktionsplan ist der konfessionsübergreifende südsudanesische Kirchenbund (SSCC). Der Kirchenbund und die Kirchen allgemein gelten als einzige verlässliche Institutionen, die über die verfeindeten Lager hinweg den Dialog in Gang bringen könnten. Der Plan soll die verfeindeten Parteien wieder ins Gespräch bringen. Frieden ist auch Voraussetzung dafür, dass der Südsudan langfristig aus der Hungerkrise findet, sich wieder selbst versorgen kann.    

Zu Gast in der Schweiz ist der Präsident des Kirchenbunds, Peter Gai Lual Marrow; er ist auch Leitungsmitglied der Presbyterianischen Kirche des Südsudans (PCOSS). Mission 21 ist Partnerorganisation von Kirchenbund und PCOSS und unterstützt den Aktionsplan für Frieden, finanziell und projektbezogen.    

Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben, aus erster Hand über den «Action Plan for Peace» Informationen zu erhalten und mit einer der wichtigsten Persönlichkeiten dieser Friedensinitiative zu sprechen.   

Peter Gai wird darüber sprechen, warum der Aktionsplan für Frieden so wichtig ist für den Südsudan.  Auskunft zum Thema geben auch Fachleute von Mission 21.

  • Welche Lösungsansätze enthält der Action Plan for Peace?
  • Weshalb gilt der Plan der Kirchen im Südsudan als «eine der letzten Chancen» für Frieden?
  • Welche Rolle können unterstützende Organisationen wie Mission 21 spielen?

Mehr Infos / Further information: Pdf Aktionsplan / Pdf Peter Gai

Ort / Venue: mission21, Missionsstrasse 21, Basel


Contact

University of Basel
Centre for African Studies
Rheinsprung 21
CH-4051 Basel
Tel.: +41 (0)61 207 34 82
zasb-at-unibas.ch