Event

20.02.2017 | 19:00

Walter Stocker: Humanitäre Mission des IKRK in Afrika

Vortrag von Walter Stocker: Humanitäre Mission des IKRK (Internationales Komitee vom Roten Kreuz) in Afrika

Das Mandat und die Mission des IKRK: Die Arbeit des IKRK basiert auf den Genfer Konventionen, den Statuten der Internationalen Rot Kreuz und Rot Halbmond Bewegung und den Resolutionen der Internationalen Konferenz des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds. Das IKRK ist eine unabhängige, neutrale Organisation und gewährt in Situationen von bewaffneten Konflikten oder anderen Situationen von Gewalt Schutz und Hilfe für die Opfer der Konflikte.
In Afrika ist das IKRK beinahe in allen Ländern präsent, wenn auch nicht überall mit Hilfsoperationen. Mehrere Tausend Mitarbeiter arbeiten für das IKRK alleine in Afrika.
An Hand von einigen konkreten Beispielen aus meiner Laufbahn beim IKRK (davon beinahe 20 Jahre in Afrika) möchte ich die Arbeit des IKRK zugunsten von zivilen Opfern von Kriegssituationen und die Besuche von Kriegsgefangenen und Sicherheitshäftlingen (oft auch als politische Gefangene bezeichnet) darlegen.

Über Walter Stocker: Geologe und Delegierter des Internationales Komitees vom Roten Kreuz (im Ruhestand). W. Stocker war 10 Jahre als beratender Geologe und Geophysiker in den Sparten Hydrogeologie, Ingenieurgeologie und Geophysik in der Schweiz, Indonesien und Nigeria tätig. Auch als Delegierter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) in Missionen in Äthiopien, Angola, Sudan, Kuwait, Uganda, Burundi, Rwanda, Nigeria und Albanien tätig.


Datum: Montag, 20. Februar 2017

Zeit: 19.00 Uh

Ort: Internetcafé Planet13, Klybeckstrasse 60,CH-4057-Basel


Contact

University of Basel
Centre for African Studies
Rheinsprung 21
CH-4051 Basel
Tel.: +41 (0)61 207 34 82
zasb-at-unibas.ch