Rita Werden: Schamkultur und Schuldkultur. Revision einer Theorie

PhD-project in Sociology, University of Basel and Theology, University of Freiburg

Die brutale Gewalt, mit der der ruandische Genozid an den Tutsi 1994 vonstatten ging, wurde zu einem charakteristisch hohen Anteil von der ruandischen Zivilbevölkerung verübt. Eine Analyse von Interviews mit Tätern dieses administrativ initiierten Massenverbrechens soll Aufschluss darüber geben, auf der Grundlage welcher Moralkonzepte sie sich an der genozidalen Gewalt beteiligten und in welchem Zusammenhang diese mit der soziokulturellen und politischen Prägung Ruandas stehen.

Der Fokus der Analyse liegt dabei zunächst auf der Frage, inwiefern die Täter Schuld- bzw. Schamempfinden aufgrund des eigenen Handelns artikulieren und welche moralischen Grundüberzeugungen und Begründungsfiguren moralischer Normen darin zum Ausdruck kommen. Theoretisch leitend wird dabei die in moralpsychologischen, kulturanthropologischen und soziologischen Debatten diskutierte Differenzierung von Schuld und Scham bzw. die soziologische Unterscheidung von Schuld- und Schamkulturen sein. Inwiefern lassen sich Interdependenzen zwischen dem politischen, kulturellen und sozialstrukturellen, der These nach schamkulturell geprägten Kontext der Täter und ihrem Schuldempfinden bzw. ihren individuellen moralischen Überzeugungen und gruppenspezifischen Moraldiskursen aufzeigen.

 

Info:

Publikation: Kein Weg zurück. Zum Schuldempfinden von Tätern des Genozids in Ruanda, in: Zeitschrift für Genozidforschung, 9 (2008) H. 1, S. 8-44.

Tanz den Tanz auf dünnem Eis. Das Phänomen Grönemeyer (zus. mit Magnus Striet), in: Herder Korrespondenz 63 (2009) 251-255.

Schamkultur und Schuldkultur. Revision einer Theorie (Diss.) (2013) (URL: www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/9175).  Dissertation

Wenn Gott fehlt. Tastversuche zwischen Zweifel und Sehnsucht (zus. mit M. Striet), in: Anzeiger für die Seelsorge 123 (2014) 16-19.

Welcher Gott will welches Gesetz? Unterschiedliche Gottesvorstellungen in der Rede vom ius divinum (zus. mit M. Striet), in: Herder Korrespondenz 69 (2015) 19-23.

Projektleitung: Prof. Axel Paul

Finanzierung: Universitätsmittel

Zeitraum: 01.01.2009-31.12.2013

Webseite: Uni Freiburg

Contact: Rita.Werden-at-theol.uni-freiburg.de